Bucerius-Kunstforum
Modern Life

Edward Hopper und seine Zeit

Ausstellung vom 9. Mai - 30. August 2009

Zusammenfassung

pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info

Diese Bewertung hat die Redaktion von EXHIBS.INFO aufgrund der vorliegenden Berichte erarbeitet. Sie ist bei aller journalistischen Sorgfalt subjektiv, andere Besucher mögen zu anderen Einschätzungen kommen. Sie sind in jedem Fall herzlich aufgefordert, sich mit ihrem Bericht an dieser Seite zu beteiligen.


Edward Hopper und seine Zeit

Amerikanische Kunst ist im Bewußtsein der mitteleuropäischer Kulturkonsumenten ungefähr so bekannt und angesehen wie die Kunst der Inkas oder unbekannte Gedichte der Steinzeit. Im Bucerius Kunstforum kann sich der Kunstinteressent eines besseren belehren lassen. In Zusammenarbeit mit dem Whitney Musem of Art in New York hat die Direktorin Dr. Westheider eine sehenswerte, lehrreiche und informative Ausstellung zusammengestellt. Edward Hopper, vielleicht der bekannteste und respektierteste amerikanische Künstler aus der ersten Häfte des 20. Jahrhundert ist dabei der Ausgangspunkt zu einer weit verzeigten Reise durch die darstellende Kunst amerikanischer Kunast der 30er- und 40er-Jahre des 20. Jahrhunderts.

Hopper und seine Zeitgenossen

Die Kunst der amerikanischen Moderne zu Beginn des 20. Jahrhunderts verbindet sich in Europa vor allem mit einem Namen: Edward Hopper (1882-1967). Seine Bilder prägen bis heute unser Bild von Amerika. Die Ausstellung Modern Life - Edward Hopper und seine Zeit stellt den Künstler erstmals im Kontext seiner Zeitgenossen vor und präsentiert einige seiner bedeutendsten Gemälde zusammen mit rund 90 weiteren Meisterwerken aus dem Whitney Museum of American Art in New York. Darunter befinden sich Arbeiten von Man Ray, Lyonel Feininger, Charles Sheeler und Georgia O’Keeffe. Erstmals stellt das Whitney Museum eine so hochkarätige Auswahl für eine Ausstellung in Deutschland zur Verfügung.

Barbara Haskell, Kuratorin am Whitney Museum

Barbara Haskell,
Kuratorin des Witney-Museums

Die Ausstellung Modern Life stellt das Werk Edward Hoppers Werk ins Zentrum – und verknüpft es mit den vielfältigen und kontroversen künstlerischen Strömungen der amerikanischen Kunst der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der Besucher lernt Arbeiten aus der Ashcan School um Hoppers Lehrer Robert Henri, mit den avantgardistischen Initiativen um den Whitney Studio Club kennen. Auch Alfred Stieglitz’ Galerie 291, mit dem Regionalismus der American Scene und der präzisen Kälte des Machine Age werden viele Besucher das erste Mal im Original sehen.

Hopper als Kind seiner Zeit zwischen allen Stühlen

Betrachtet man Edward Hoppers Kunst vor diesem Hintergrund zeitgleicher, oft extremer und einander ausschließender Positionen, so fällt auf, dass er keineswegs außerhalb stand, sondern vielmehr zwischen allen Fronten. Er war Kind seiner Zeit, weil er die aktuellen Fragen nahezu unmerklich in seine Bildwelt integrierte. Er münzte sie in eine Zeitlosigkeit um, die bis heute gültig erscheint. Sein Blick auf das Alltägliche setzte den amerikanischen Urban Realism des frühen 20. Jahrhunderts voraus. Verglichen mit dessen Reportagestil reduzierte Edward Hopper die Erzählung jedoch auf wenige Andeutungen. Im Spiegel der glatten Oberflächen des Präzisionismus wirken Hoppers Werke dagegen wie Inszenierungen menschlicher Dramen. Vielleicht war es diese Fähigkeit zum Ausgleich, die Hopper schon früh zum amerikanischen Ausnahmekünstler werden ließ.

Öl, Drogen und Finanzen: Die Kunst geht nach dem Brot

Gertrude Vanderbilt Whitney war eine große Förderin amerikanischer Kunst

Gertrude Vanderbilt Whitney, die aus einer der bedeutendsten Familien des Gilded Age stammte, gehörte zu den wichtigsten Förderern der modernen Kunst in den Vereinigten Staaten. Der Ausdruck Gilded Age („Vergoldetes Zeitalter“, also nicht etwa Goldenes Zeitalter) wurde von Mark Twain eingeführt und bezieht sich darauf, dass diese Zeit zwar nach außen hin eine Zeit wirtschaftlichen Aufschwungs und technologischen Fortschritts war, aber zugleich auch mit großer Armut und Korruption, vor allem in den Städten, verbunden war. Diese Stimmung spricht aus vielen der aiusgestellten Werken. Das vergoldete Zeitalter (ca 1876-1914) war geprägt von einer Unzahl technischer Fortschritte und populäre Erfindungen (500.000 neue Patente). Das Telefon erlebte in dieser Zeit ebenso seinen Durchbruch wie das Automobil.
Der Ehemann von Gertrude Vanderbilt Whitney erbte ein Vermögen, das sich Einnahmen aus der Öl. und Tabakindustrie sowie dem Bankengewerbe verdankte. Wie es in den USA üblich ist, teilte seine Frau die Beute mit den Opfern und spendete in Museen, Kunstvereinen und Suppenküchen. Gertrude Vanderbilt Whitney lud Edward Hopper zu seiner ersten Einzelausstellung in den Whitney Studio Club ein. 1931 gründete sie das Whitney Museum of American Art, heute eines der bedeutendsten Museen in Amerika.

Aus dessen Beständen wählte Barbara Haskell, Kuratorin am Whitney Museum, 96 Werke für die Präsentation aus. BR>Im Anschluss wird die Ausstellung Modern Life in der Kunsthal Rotterdam gezeigt.
Modern Life ist der letzte Teil der Trilogie des Bucerius Kunst Forums zu 150 Jahren amerikanischer Kunst von 1800–1950. Bisher gezeigt wurden die Ausstellungen Neue Welt. Die Erfindung der amerikanischen Malerei (24. Februar bis 28. Mai 2007) und High Society. Amerikanische Portraits des Gilded Age (7. Juni bis 31. August 2008). Eine Ausstellung des Whitney Museum of American Art, New York


Der Text basiert auf einer Pressemitteilung des Bucerius Kunstforums.

Bewertung Modern Life
Edward Hopper und seine Zeit
Bucerius Kunstforum

  1. Öffnungszeiten Zeichenerklärung

    pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info

  2. Leitsystem Zeichenerklärung

    pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info

  3. Präsentation Zeichenerklärung

    pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info

  4. Komfort Zeichenerklärung

    pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info

  5. Informationen vor Ort Zeichenerklärung

    pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info fehlpunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info

  6. Informationen zum Mitnehmen Zeichenerklärung

    pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info

  7. Was gibt's fürs Geld Zeichenerklärung

    pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info pluspunkt für Hamburg.Bucerius-Kunstforum.Edward-Hopper und seine Zeit-Modern-Life von exhibs.info